Glitzern und funkeln

Alles fing damit an, dass ich gelbe Ohrringe suchte. Ich habe da so einen Tick: Mein Schmuck muss farblich immer zu meinem Outfit passen – meist zu Schuhen und Tasche. Das führte zu einem sehr, sehr großen Schuhschrank und über 30 Handtaschen. Darunter auch eine gelbe, zu der ich mir die passende Schuhe mal aus der Türkei mitgebracht hatte. Doch passenden Schmuck dazu konnte ich einfach nirgends auftreiben. Irgendwann erklärte mir eine Verkäuferin auch, woran das liegt: Gelb sei eine Saisonfarbe. Schmuck in dieser Farbe gebe es deshalb immer nur im Sommer. Ich wollte aber JETZT passenden Schmuck, und der Sommer war zu dieser Zeit schon lange vorbei.

Also fing ich an, zu googeln. Es konnte doch nicht so schwer sein, eine kleine Kette und ein paar einfache Ohrringe selbst zu machen. War es auch nicht. Für das erste Set kaufte ich, was ich brauchte, vor Ort in einem großen Bastelladen. (Das passierte mir danach nie wieder, denn dort kostet Schmuckzubehör fast doppelt so viel wie im Internet). Das kleine Set aus gelben, ovalen Glas- und silbernen Quetschperlen war in kürzester Zeit fertig, und ich hatte plötzlich nicht nur Schmuck, der zu Schuhen und Tasche passte, sondern auch noch solchen, der mir genau passte. Mit meinen 1,50 Meter Körpergröße war mein Oberkörper vorher eigentlich immer zu kurz gewesen, um handelsübliche Ketten richtig zur Geltung zu bringen. Ohrringe, die ich gern auffällig mag, stießen ständig an meine Schultern.

Das alles stört mich heute nicht mehr. Andere tragen maßgeschneiderte Kleidung, ich trage Maßschmuck. Eine kleine Auswahl meiner Kreationen zeige ich euch hier (zum Vergrößern einfach anklicken):

2 Kommentare zu “Glitzern und funkeln

  1. Wow *.* Du hast je ne ganze Kollektion an Ketten und Ohrringen…
    Find ich total toll. Ich kann mich gar nicht entscheiden, was mir da am besten davon gefällt 😉
    Lg Babsi

    Gefällt mir

    • Ich hab inzwischen zu wirklich jedem Stück in meinem Kleiderschrank passenden Schmuck. Und regelmäßig muss ich ausmisten, damit der Platz im Schmuckschrank reicht, den mein Vater extra gebaut hat. Dann mache ich Ketten, die ich nur noch selten trage, wieder auf und bastle was Neues aus den Perlen.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s