Liebster Award!

Hui, ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich fühle mich sehr geehrt. Jennie von Mädchenbrause hat mich nämlich für den „Liebster Award“ nominiert. Eine tolle Sache, die euch auf Blogs aufmerksam machen soll, die bisher weniger als 200 Follower haben. Bei mir hat das funktioniert. Die von Jennie nominierten anderen Blogs sind definitiv Kandidaten für meine Inspirationsliste. Deshalb beantworte ich gerne ihre Award-Fragen und gebe das Stöckchen ganz am Ende dieses Beitrags dann an von mir nominierte Blogs weiter.

1. Was ist dein Geheimrezept beim Bloggen – Wie findest du Inspiration wenn du mal ein Schreibtief hast?

Schreiben ist mein Beruf. Das habe ich gelernt, deshalb kann ich auch immer schreiben. Das ist für mich keine Kunst, sondern Handwerk. Ich weiß einfach, was zu tun ist und tue es. Inspiration brauche ich also eher weniger, um überhaupt zu schreiben. Inspiration brauche ich aber um a) so zu schreiben, dass ihr Lust am Lesen habt, und b) um Themen zu finden, die euch interessieren. Ich will ja nicht immer nur Stino-Anleitungen posten, sondern euch auch an den Anekdoten und Geschichten teilhaben lassen, die einem beim Entstehen einer Handarbeit zu unterkommen. Dabei hole ich mir ganz viele Inspirationen von anderen Blogs, die ich teilweise unfassbar zauberhaft geschrieben und vor allem illustriert finde. Erst seit kurzem entdecke ich auch DiY-Magazine für mich, wobei ich die meisten für die pure Abzocke halte. Auch Bücher inspirieren mich, und manchmal auch andere Menschen. Vor allem, wenn sie etwas tragen, dass mich nicht mehr los lässt, und von dem ich die ganze Zeit denke: „Das muss doch irgendwie nachzustricken/-häkeln/-basteln/-nähen sein.“

2. Was liegt auf deinem Nachttisch?

Auf meinem Nachttisch stapeln sich Bücher. Solche, die ich gerade lese, solche, die ich lesen will und solche, die ich schon gelesen habe. Ich bin leider nicht sehr ordentlich, deshalb dauert es immer ein paar Wochen, bis ich den Stapel mal wieder durchsortiere.

3. Was ist dein liebster Zeitvertreib – neben dem Bloggen?

Das Handarbeiten, natürlich! 😉 Nein, ganz im Ernst, bei mir verändert sich das sehr oft. Ich kann Routine nicht leiden – an der Arbeit nicht und auch nicht im Privatleben. Deshalb wechselt auch meine Vorliebe für Freizeitbeschäftigungen häufige. Handarbeiten und Schmuck basteln sind relative Konstanten, dazu kommt hin und wieder das Fotografieren, schon immer das Bücherfressen (ich lese so schnell und viel, dass ich auf ebooks umsteigen musste, weil kein Platz mehr im Schrank ist) und das Spielen. Ich liebe Brettspiele, vor allem Strategie und Wortspiele, aber wenn ich spiele, dann will ich auch gewinnen ;-).

4. Hand aufs Herz: Wie oft checkst du deinen Blog nach Besuchern?

Ich gebe es zu: Ich bin eitel. Ich checke die Statistik schon ziemlich regelmäßig. Für mich ist das jedes Mal ein Motivationsschub, wenn ich sehe, dass sich Leute für meine Beiträge interessieren. Und ich finde es spannend, zu erfahren, wo die Besucher so herkommen. Vergangene Woche zum Beispiel hatte ich ein paar Zugriffe, die angeblich aus Japan kamen.

5. Hast du einen Lieblingskünstler (Autor, Maler, Dichter…)?

Oh, das ist schwer. Ich mag Erich Kästner und Shakespeares Komödien sehr, aber ich verschlinge auch Romane von Nora Robert. Und bei den bildenden Künsten bin ich ohnehin relativ leidenschaftslos. Ich kann sagen, ob mir ein Bild jetzt, in diesem Moment, zusagt, aber mich dauerhaft auf einen Lieblingskünstler festlegen? Unmöglich!

6. Was war dein Lieblingskuscheltier als du klein warst?

Zählen Puppen als Kuscheltiere? Mit drei Jahren bekam ich eine Puppe, die hatte einen weichen, pinkfarbenen Körper, einen Riesenkopf mit einer rosafarbenen Stupsnase und weiße, zottelige Haare aus dicker Wolle. Meine Susie. Die habe ich wirklich geliebt.

7. Dein Lieblingslied auf deiner Playlist?

Hm, ich habe nicht mal eine Playlist. Aber im Moment liebe ich „Er hieß Waldemar“ von Zarah Leander.

8. Wo möchtest du unbedingt mal hin?

Seit ich den Highland-Zyklus von Diana Gabbaldon gelesen habe, will ich nach Schottland. Aber nicht einfach so für einen Kurztripp. Ich träume von einer wochenlangen Tour durch die Highlands: Von Inverness über Loch Ness und das Schlachtfeld von Culloden einmal quer durch das Land bis Edinburgh und Aberdeen.

9. Was liegt zu deiner rechten Seite?

Eine kleine Schüssel mit frisch geschnittener Mango. Mein Vormittagssnack. Lecker!

10. Was darf in deiner Tasche nicht fehlen, wenn du aus dem Haus gehst?

Oh, um Himmels Willen, ich besitze fast 30 Handtaschen, und jede ist ein eigenes Überlebenspakt, wenn ich aus dem Haus gehe. Es gibt fast nichts, was ich nicht mit mir rumschleppe. Was gar nicht fehlen darf, ist aber profan: Handy, Schlüssel und Geldbeutel.

11. Was ist das erste, das du tust, wenn du nach Hause kommst?

Ich ziehe die Jacke aus. Das ist eigentlich die einzige Konstante. Wie es dann weiter geht, hängt davon ab, wann ich nach Hause komme, und was noch ansteht.

Meine Nominierten

So, und jetzt darf ich meine Blogs für den „Liebsten Award“ nominieren. Vorher kurz zu den Regeln:

„Danke der Person, die dich nominiert hat und verlinke diese auf deinem Beitrag.
Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für diesen Award, welche weniger als 200 Follower haben. Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.“

Also gut, ich wünsche mir Antworten von diesen Blogs (wobei ich nicht sicher bin, ob die alle das Kriterium „weniger als 200 Follower“ erfüllen, denn nicht bei allen ist das ersichtlich):

Jana von „Auf Streifzug“

Christiane von „Christiane Strickereien“

Annika von „AnneikaHennebach“

Daniela von „Danielas Wollecke“

Sandra von „Einfach stricken“

Tini von „Fadenzauber“

Rea von „Milchkaffee“

Meine Fragen an euch:

1. Wie bekam euer Blog seinen Namen?

2. Bloggt ihr in einem festen Rhythmus bzw. an einem festen Tag? Wenn ja, an welchem?

3. Warum habt ihr euch entschieden, einen Blog zu schreiben?

4. Was ist die schönste Belohnung für einen gelungenen Blogpost?

5. Auf welchen Kanälen macht ihr auf euren Blog aufmerksam?

6. Wollt ihr mit dem Blog irgendwann Geld verdienen, oder soll er eine Liebhaberei bleiben?

7. Zu welchem Thema müsste unbedingt endlich mal ein guter Blog erfunden werden?

8. Kaffe oder Tee? Schokolade oder Gummibärchen? Wonach greift ihr, wenn ihr genießen wollt?

9. Welches Buch hat euch im letzten halben Jahr am meisten beeindruckt?

10. Wenn Geld keine Rolle spielen würde: Womit würdet ihr euren Tag verbringen?

11. Was ist für euch das Wichtigste im Leben?

3 Kommentare zu “Liebster Award!

  1. Liebe Anita,
    Vielen Dank, dass du mich nominiert hast und dir mein Blog gefällt. Das freut mich sehr.
    Ich mache allerdings bei solchen Dingen nicht mit, steht auch auf meinem Blog.
    Ich hoffe, du hast Verständnis.

    Aber so bin ich auf deinen schönen Blog aufmerksam geworden und werde dich jetzt sicherlich öfter besuchen 🙂

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  2. Liebe Sandra,

    um Himmels Willen, natürlich habe ich dafür Verständnis. Das ist ja das Schöne am Bloggen: Jeder kann machen, was und wie es ihn glücklich macht. Und wer weiß, vielleicht hilft ja allein die Nominierung hier schon, dass außer mir noch mehr Menschen deinen Blog entdecken.

    Alles Liebe
    Anita

    Gefällt mir

  3. Pingback: Liebster Award – Discover New Blogs! (2) | Gedanken, Kreativität & Milchkaffee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s