Basteln mit alten CDs

Ich finde es ja immer toll, wenn man alte Dinge in Bastelprojekten zu neuem Glanz verhelfen kann. Beim letzten Ausmisten bin ich auf einen ganzen Stapel alter CDs und DVDs gestoßen – und habe mir daraus etwas gebastelt, das mein Glitzerprinzessinnenherz höher schlagen lässt: eine funkelnde Diskokugel, die auch prima an den Weihnachtsbaum passt.

dscn8254

Was Sie brauchen:

  • Alte CDs oder DVDs
  • Kugelrohlinge aus Plastik oder Styropor
  • Klebstoff
  • Aufhänger und Garn

 

Wie es geht:

Ob Sie Kugeln aus Styropor kaufen oder aus Plastik, ist unerheblich. Sie müssen lediglich darauf achten, dass Sie Klebstoff benutzen, der auf dem Material der Kugeln haftet. Auf diese Weise können Sie mit dieser Methode auch alte Christbaumkugeln neu gestalten. Sorgen Sie dafür, dass die Oberfläche der Kugeln staub- und fettfrei ist.

dscn8247Dann schneiden Sie mehrere alte CDs in kleine Stücke. Wie viele CDs Sie brauchen, hängt von der Größe der Kugel ab. Achten Sie beim Schneiden der CDs darauf, dass die spiegelnde Oberfläche der CD-Rückseite nicht absplittert. Das ist nicht ganz einfach und braucht ein bisschen Fingerspitzengefühl.

Am einfachsten lassen sich die CDs zerschneiden, wenn Sie zunächst schmale Streifen von außen nach innen schneiden – als ob sie dünne Kuchenstücke produzieren wollten. Diese zerlegen Sie dann einzeln in kleine Stücke, die übrigens gern ungleichmäßig groß und unterschiedlich geformt sein können.

dscn8252Nun kleben Sie die CD-Bruchstücke einzeln auf die Kugeln. Entweder gehen Sie dabei in Kreisen vor, oder Sie legen Reihen an, die längst vom oberen zum unteren Ende der Kugel führen. Achten Sie dabei darauf, dass die Spiegelflächen nach oben zeigen, nach dem Aufkleben also zu sehen sind. Suchen Sie sich Stücke aus, die sich möglichst eng aneinanderlegen lassen und kleben Sie sie erst fest, wenn Sie sicher sind, dass Ihnen die Anordnung wirklich gefällt.

Haben Sie mit einer alten Weihnachtsbaumkugel oder einem Rohling aus Plastik gearbeitet, haben diese bereits einen Aufhänger, in den Sie jetzt nur noch Garn oder Faden einfädeln müssen, um die Kugel aufzuhängen. Haben Sie eine Styroporkugel benutzt, müssen Sie vorher noch einen Aufhänger anbringen. Die gibt es im Bastelgeschäft und sind am Ende mit kleinen Widerhaken versehen, so dass sie nur in das Styropor gedrückt werden müssen und sich dort selbst festkrallen und halten.

Im Prinzip ist die Kugel fertig. Am Weihnachtsbaum reflektiert sie das Licht wunderschön – und nach dem Fest gibt sie, unter eine Lampe gehängt, eine passable Diskokugel ab. Wenn Sie den Mosaik-Look, der gerade sehr angesagt ist, noch vervollständigen wollen, können Sie die Zwischenräume zwischen den CD-Bruchstücken nun noch verfugen. Dafür gibt es speziellen Mosaikzement in verschiedenen Farben im Bastelladen. Den mischen Sie laut Packungsanleitung mit Wasser und spachteln ihn auf die Kugel und besonders in die Fugen. Nach einer gewissen Zeit wischen Sie das überflüssige Material ab und lassen die Fugen gut austrocknen.

2 Kommentare zu “Basteln mit alten CDs

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s