Duftkerzen selbst gemacht

Die Tage werden zwar wieder länger, aber bis zum Sommer ist es noch ewig hin. Für Gemütlichkeit und Wärme gibt es für mich in dieser Jahreszeit nur eines: Kerzen. Viele davon und am liebsten mit Duft (btw: Ich liebe diese Duftkerzen hier). Und Kerzen selbst zu machen, ist leichter als gedacht.

dscn6989

Was Sie brauchen:

  • Reste alter Kerzen oder Wachschips
  • Kerzendochte
  • Schaschlikspieße oder andere Holzstäbchen
  • Duftöl
  • leere Teelichthalter
  • leere, saubere Blechdosen
  • kleiner Topf
  • Herd
  • Dekoartikel

Wie es geht:

Kerzen gießen ist einfacher, als Sie vielleicht glauben – vor allem, wenn Sie Kerzen im Glas machen statt sich an freien Formen zu versuchen. Dafür brauchen Sie Gläser, die Hitze vertragen können. Am besten eignen sich Teelichthalter aus Glas, die es in unterschiedlichsten Größen und Formen gibt. Setzen Sie als erstes die Dochte in diese Gläser. Kerzendochte bekommen Sie in verschiedenen Längen und Durchmessern und sowohl als Flach- wie als Runddochte. Wichtig ist vor allem die richtige Dicke, die vom Durchmesser der geplanten Kerze abhängt. Online und im Bastelfachhandel finden Sie dazu viele weitere Informationen, mit denen Sie experimentieren können, wenn Sie künftig häufiger Kerzen gießen möchten

dscn5676Binden Sie den Docht an einen kleinen Holzstab, den Sie quer über den Rand des Kerzenglases legen. Kürzen Sie den Docht so, dass sein Ende gerade noch den Boden des Glases berührt und achten Sie darauf, dass er gerade und mittig im Glas steht.

dscn6972Erhitzen Sie nun Wasser in dem kleinen Topf und stellen Sie in das Wasserbad die Blechdose. Darin schmelzen Sie die Reste der alten Kerzen oder die Wachschips, die es im Handel gibt. Achten Sie darauf, dass kein Wasser in die Dosen gerät. Kommt zu heißes Wachs mit Wasser in Berührung, kann es sonst zu einem Brand kommen.

Wenn das Wachs flüssig ist, können Sie Duftöl hinzugeben, um so Duftkerzen herzustellen. Vorsicht: Um farbige Kerzen zu erhalten, brauchen Sie farbiges Wachs. Bitte versuchen Sie nicht, farbloses Wachs mit Farbe zu tönen. Das verhindert im Zweifel, dass Ihre Kerze ordentlich brennt. Gießen Sie das Wachs nun vorsichtig in die Gläser. Dazu können Sie eine Grillzange und Topfplatten benutzen, um sich an den heißen Dosen nicht die Finger zu verbrennen. Gießen Sie die Gläser ruhig voll. Beim Abkühlen setzt sich das Wachs und sinkt rund um den Docht ohnehin etwas ein.

Ist das Wachs richtig erkaltet, lösen Sie die Dochtenden von den Holzstäbchen und kürzen Sie sie auf Höhe des Glasrandes. Nun können Sie die Gläser mit Spitzenband oder selbstklebender Streudeko dekorieren. Lassen Sie hier einfach Ihre Fantasie spielen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s