Blumengesteck selber machen

Puh, schon wieder liegen Wochen zwischen diesem und dem letzten Post. Hier hat das Umzugsmonster zugeschlagen. Überall herrscht das totale Chaos und mittendrin bastle ich die Projekte, die jede Woche in die Zeitung kommen. Aber sie dann auch hier einzupflegen – das schaffe ich momentan kaum. Doch das Ziel ist in Sicht: Diese Woche ziehe ich endgültig um. Dann muss ich nur noch im neuen Zuhause die Kisten auspacken und spätestens im Oktober herrscht hoffentlich wieder das gewohnte GEORDNETE Chaos in meinem Arbeitszimmer. Dann folgen hier auch wieder wie gewohnt wöchentlich neue Projekte. Bis dahin habe ich aber schon mal eine Bastelidee, die vielleicht hilft, den Übergang vom Sommer in den Herbst leichter zu nehmen:

Fertig

Blumenschmuck gehört zu jeder Festtafel. Dafür muss man aber nicht viel Geld ausgeben, sondern kann das leicht auch selbst machen.

Was Sie brauchen:

  • frische Schnittblumen
  • festen Karton
  • Steckmasse
  • alte Wachstuchdecke
  • Geschenkpapier
  • Sprühflasche
  • Heißkleber
  • Klebestreifen

 

Wie es geht:

Bild 1

Suchen Sie sich festen, stabilen Karton. Einfacher Bastelkarton ist für dieses Projekt nicht geeignet, weil er durchweicht und keine stabile Wand bildet. Am einfachsten ist es, wenn Sie Versandkartons benutzen und diese in der Größe und Form zuschneiden, die Sie brauchen. Für eine einfache rechteckige Form können Sie auch einfach auf eine fertige Dose aus fester Pappe, Plastik oder Metall zurückgreifen.

Bild 2

Anschließend kleben Sie die einzelnen Pappteile so zusammen, dass Sie eine Form bekommen, die ein Gefäß ergibt. Sie müssen an dieser Stelle nicht allzu penibel arbeiten, weil das so entstehende Gefäß nur ein Rohling ist, den wir später noch schön gestalten. Am schnellsten können Sie diesen Arbeitsschritt mit einer Heißklebepistole erledigen, aber auch jeder andere Klebstoff funktioniert.

Bild 3

Damit das Gefäß später nicht durchweicht, wenn die Blüten gewässert werden, schlagen wir es innen mit einem Stück einer alten Wachstuchdecke aus. Schneiden Sie dafür ein passendes Rechteck zu, das etwas größer ist als das Gefäß aus Pappe.

Setzen Sie dann das Gefäß in die Mitte des Wachstuches und zeichnen Sie die Konturen ab. So können Sie die Ecken des Tuches einschneiden, was es Ihnen erleichtert, das Tuch in das Gefäß zu legen und wirklich bis in die Ecken auszukleiden. Ist das erledigt, können Sie das Tuch an der Außenseite der Pappe mit Klebestreifen fixieren, damit es nicht verrutscht.

Bild 7

Nun schneiden Sie Geschenkpapier so zurecht, dass Sie damit die Schachtel von außen umhüllen können. Wählen Sie im besten Fall Papier, das zur restlichen Tischdekoration passt.

Schneiden Sie zuletzt die Steckmasse für die Blüten passend zu. Stecken Sie die Masse fest in die Schachtel und wässern Sie sie mit einer Sprühflasche, bis die Steckmasse gut durchfeuchtet ist.

DSCN0309

Kürzen Sie dann die Blüten und stecken Sie sie so in die Steckmasse, dass kein Freiraum mehr zu sehen ist. Arbeiten Sie für einen dreidimensionalen Effekt und mehr Abwechslung in unterschiedlichen Ebenen und setzen Sie am Ende hier und da ein wenig Blattgrün ein.

Fertigb

Auf diese Weise können Sie nicht nur rechteckige Tischgestecke gestalten, sondern auch andere Formen anlegen. Zahlen – etwa für die Geburtstagstafel – oder Buchstaben für den Hochzeitstisch sind nur zwei mögliche Ideen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s